Strahleggerbrücke


Prättigau, das Tal der Brücken


Das Prättigau ist bekannt für seine Brücken. Allen voran die Salgina-tobelbrücke und die Sunnibergbrücke, bei welchen bereits Führungen für Interessierte stattfinden. Diese Führungen könnten noch ausgeweitet werden, denn in Küblis-Dalvazza befindet sich seit 80 Jahren ein unbeachtetes Kleinod: die Strahleggerbrücke.

Sanfter Tourismus, da sind sich die Fachleute heute mehr oder weniger einig, heisst die Richtung, in die unser Tal steuern soll. Dazu gehört, dass bestehende Ressourcen genutzt werden. Ressourcen, Kulturgut, wie unsere Brücken. Ein grosser Anziehungspunkt ist seit einiger Zeit die Salginatobelbrücke von Robert Maillart (1929/30), welche seit 1991 zu den rund 30 Weltmonumenten gehört. Aber auch die Sunnibergbrücke in Klosters, eine Schrägseilbrücke des bekannten Churer Ingenieurs Christian Menn, ist in Fachkreisen ein beliebtes Ausflugsziel. Nur wenigen Personen ist bekannt, dass sich in Küblis-Dalvazza eine weitere, historisch bedeutsame Brücke befindet: die Strahleggerbrücke über die Landquart. Leider ist sie in einem schlechten baulichen Zustand.


ganzen Bericht lesen