Räume für die Kunst


Und es bewegt sich doch!


Wer der Meinung ist, ein Museum sei eine starre, trockene Sache, der wurde und wird noch eines Besseren belehrt. Denn es bewegt sich was im Tal in Sachen Kunst. „14 Räume für die Kunst“ oder „wenn es dunkel wird im Tal“, ein Museum in Bewegung, hat im Mai gleich mehrmals für Aktivitäten gesorgt. Letztmals am vergangenen Samstag in Klosters mit der Eröffnung „des Ladens“.
Einkaufen nach Herzenslust kann man im soeben eröffneten „Laden“ in der Galerie Tuchamid in Klosters. «Sie sagen was Sie wollen und wir geben was wir haben», lautet das Motto. Ganz sicher zu kaufen sind je ein Meisterwerk der an «14 Räume für die Kunst» beteiligten Künstler, Scarnuz Grischun gefüllt mit Ess- und Kunstwaren aus der Region, Wein aus der Bündner Herrschaft, Bücher, CD’s, Wandmalereien und gestaltende Eingriffe in Haus und Garten, Teppiche aus der Werkstatt von Sonja Luck –Teppi Grischun – oder Michael Beyeler und Kunst aus dem Lager der Galerie Tuchamid.


ganzen Bericht lesen