Endlich Frühling 2009


Hurra, hurra, der Lenz ist da!


So gerne man dem Wintersport frönt, irgendwann haben die Meisten die Nase voll vom ewigen Weiss. An schattigeren Lagen und in Höhen um 900 Meter über Meer lag der Schnee fast fünf Monate lang auf Feld, Wald und Hügel. Erst jetzt, kurz vor Karfreitag, kann man sich an aperen Stellen erfreuen, aber auf 2000 Metern liegt noch immer gegen eineinhalb Meter Schnee. In Klosters sagt der Volksmund: „ Wenn‘s in där Boschgä fläckät, iss in zwei Wuchä Früälig.“ In der Boschga, dem sanft geschwungenen Wiesland zwischen Dorf und Platz ist noch kein Fleckchen aper. Wohl ist der Schnee mit den endlich wärmeren Temperaturen etwas zurückgegangen. Aber das glitzernde Weiss ist einer grau-braunen Masse gewichen, durchsetzt mit unappetitlichen Rückständen und allerhand Abfall. Dabei lechzt alles nach grün, nach einigen blühenden Pflänzchen, einem Farbtupfer im grauen Einerlei.


ganzen Bericht lesen