Gasthaus zum Platz 2009



Gasthaus zum Platz, zum Letzten!


Ein für sein kulinarisches Angebot bekanntes Gasthaus schliesst am kommenden Pfingstmontag seine Pforten. Nach 19 Jahren Arbeit hinter Kochtöpfen und Buffet, zwischen Gästebetreuung und Lehrlings-ausbildung, hat sich das Wirtepaar Urs und Paula Vetter-Niggli vom traditionsreichen Gasthaus zum Platz in Fideris entschlossen, Pause zu machen und etwas Neues zu beginnen.
„Tisch nüün muäss wäg Garnitur Tooscht hescht Goppa Bärlauchnuudlä Brennessälsuppä“, ohne Punkt und Komma gibt Küchenchef Urs Vetter Bestellungen und Befehle an seine sechs Angestellten weiter. „Ja“, rufts aus der Salatecke, „ja“, ertönts vom Schneidebereich und „ja“ von der Ausgabetheke. Konzentriertes Arbeiten, sonst nichts. Nur Geklapper von Stahl auf Stahl, brutzeln, blubbern und zischen. „Die Butter wird braun!“ korrigiert Vetter, kostet schnell die auf dem Herd köchelnde Morchel-rahmsauce und das giftgrüne Brennesselsüppchen. „Wieso ist dieser Toast nur einseitig braun?“ ruft Servicechefin Paula Vetter, nachdem sie die Serviette vom Toastteller gehoben hat. Schnell wird der Fehler vom Betreffenden behoben.


ganzen Bericht lesen